Coaching und Supervision im Sozialbereich

Es ist gängige Praxis, die eigene Tätigkeit im Rahmen einer Supervision zu reflektieren.

Sie profitieren vom Coaching, weil

  • die beruflichen Anforderungen gestiegen sind
  • Beziehungen und Prozesse komplexer geworden sind
  • ökonomische Rahmenbedingungen den Druck erhöht haben

Je nach Ihrem Bedarf arbeiten wir

  • an der Reflexion Ihres Kommunikations- und Führungsverhaltens
  • gemeinsam an der Entwicklung alternativer Verhaltensweisen
  • mit Methoden wie Zeit- und Selbstmanagement, damit Sie besser mit Stress umgehen können (Burnout-Profilaxe)
  • an der Klärung möglicher Interessenskonflikte und anstehender Entscheidungen
  • sowohl an der beruflichen als auch an der persönlichen Lebenssituation

Methoden und Arbeitsweisen im Coaching

Neben den gängigen Methoden und Arbeitsmitteln kommen Visualisierungen zum Einsatz (Erstellung von Skizzen und Zeichnungen, Bildung von Analogien, Aufstellung von Gegenständen als Assoziationshilfe u.a.).

Skizze: Aspekte der Supervision

drei Aspekte bei der Supervisionsarbeit

Viele schätzen die praxisnahe Ausrichtung des Coachings, in dem die aktuelle Situation Ausgangspunkt ist und gemeinsam Lösungen erarbeitet werden, die praktisch und ökonomisch umsetzbar sind.

 

 

 

„Nutzen Sie die Möglichkeit, und lernen Sie mich und meine Arbeitsweise in einem unverbindlichen Gespräch kennen.“